DermAllegra

Internationales Hautarztzentrum DermAllegra
Am Markgrafenpark 6
91224 Pommelsbrunn/Hohenstadt
Metropolregion Nürnberg
+49 9154 914056info@dermallegra.de

Ästhetische Derma­to­logie

Die ästhetische Dermatologie hat sich mit ihren Innovationen als wichtiger Bestandteil des Faches Dermatologie etabliert. Die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten umfassen unter anderem Hautaufbau und Faltentherapie mit diversen Methoden.

Botulinum

Botulinumtoxin A ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß. Wird es in den Muskel injiziert, blockiert es dort gezielt die Nervenimpulse, so dass der entsprechende Muskel sich nicht mehr verkrampfen kann. Andere Nervenfunktionen, wie das Tasten oder Fühlen, werden nicht beeinflusst. Durch Muskelentspannung wirkt Botulinumtoxin A bei sogenannten Mimikfalten, wie zum Beispiel „Zornesfalten“, Stirnfalten und „Krähenfüßen“.

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter www.dgbt.de.

Hyaluron („Filler-Behandlung“)

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die der menschlichen Haut durch Wasserbindung Volumen verleiht. Hyaluronsäureprodukte für die Haut sind biologisch abbaubar und sind nicht tierischen Ursprungs. Durch die Injektion der Hyaluronsäure wird das Hautgewebe aufgebaut, die Falten und Fältchen werden reduziert, die Konturen des Gesichtes/der Lippen werden wieder deutlicher dargestellt.

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter www.dgbt.de.

Mesotherapie

Bei der Mesotherapie werden mittels multipler Mikroinjektionen verschiedene natürliche Substanzen zur Förderung des Stoffwechsels und zur Hautglättung gezielt direkt unter die Hautoberfläche eingebracht.

Mesoporation

Bei der Mesoporation werden mittels einer sanften Technik ohne Injektionen entsprechende Substanzen zur Förderung des Stoffwechsels und zur Hautglättung gezielt direkt unter die Hautoberfläche eingeschleust.

Mikrodermabrasion

Bei der Mikrodermabrasion wird ein sanftes mechanisches Peeling durch Luftdruck mittels glatt geschliffenen Mikrokristallen durchgeführt, um die Bildung neuer Hautzellen anzuregen.